Bezirksschwimmverband Lüneburg

Grundschule Ahlden siegt bei "Niedersachsen schwimmt"

Die 109 Schülerinnen und Schüler der Sophia Dorothea Grundschule in Ahlden hatten am vergangenen Dienstag gleich doppelten Grund zur Freunde. Zum einen wurden beim Spiel- und Sportfest zum Schuljahresende die Sieger ermittelt, zum anderen erfolgte die Siegerehrung im überregionalen Sportwettbewerb der Grundschulen "Niedersachsen schwimmt". 

Insgesamt 175 Klassen und Kindergartengruppen aus dem gesamten Bundesland hatten sich in diesem Jahr am Wettbewerb des Landesschwimmverbands Niedersachsen e. V. (LSN) beteiligt. Der LSN hatte mit dem jährlich stattfindenden Event eine Plattform geschaffen, sich für flächendeckende Schwimmsicherheit bei gleichzeitiger Reduktion des Anteils der Nichtschwimmer einzusetzen. 

In Ahlden waren die Klassen 3a und 3b in diesem Jahr überaus erfolgreich gewesen und hatten bei den geforderten Schwimmübungen ihre Vielseitigkeit beim Gleiten, Schweben und Sich-Antreiben im Wasser gezeigt. 

Dass der Sport- und Schwimmunterricht in Ahlden schon seit Jahren einen hohen Stellenwert hat, ist nicht neu, denn schon lange ist man als sportfreundliche Schule der Landesschulbehörde Niedersachsens zertifiziert.

"Bedenkt man, dass wir hart kämpfen mussten, um von der Gemeinde die Erstattung der Buskosten ins rund 20 Kilometer entfernte Hallenbad Schwarmstedt zu bekommen, haben sich unser Engagement und der nicht unerhebliche organisatorische Aufwand gelohnt", freute sich Schulleiterin Dagmar Kurrelvink.

Der Vertreter des LSN, gleichzeitig Referent für Breitensport im Schwimmbezirk Lüneburg, Matthias Michaelsen, überreichte den mit Gummibärchen gefüllten Pokal nebst den Siegerurkunden an die glücklichen Ahldener Grundschüler, die jeder einzeln stolz die Siegtrophäe in die Luft strecken durften.

Schule Ahlden_1